Reviews

Tap Skaters (Switch) im Test

Digital Melody Games hat Tap Skaters ursprünglich Anfang 2019 als Mobile Game im App Store und Google Play für mobile Geräte kostenlos veröffentlicht. In beiden Stores hat der unterhaltsame Titel für zwischendurch zahlreiche gute Bewertungen. Nun veröffentlichte Forever Entertainment den Titel auch für Nintendo Switch. Hier fallen jedoch aktuell fünf Euro im Nintendo eShop an. Was euch bei Tap Skaters erwartet und ob der Preis der Portierung gerechtfertigt ist, wird euch mein Kurztest verraten.

Simpler Touch-Skater

Während Tap Skaters im App Store kostenlos zum Download steht, müsst ihr für die Switch-Fassung einen kleinen Obolus berappen. Doch welche Änderungen oder Neuerungen gehen damit einher? Das Gameplay von Tap Skaters gestaltet sich denkbar einfach und lässt sich sowohl konventionell über den Touchscreen oder über den Button bedienen. Wie schon der Name verrät, ist hierfür nicht mehr vonnöten als ein Fingertipp auf dem Display bzw. den Button. Ihr übernehmt die Kontrolle über einen Skater, welcher automatisch hinab rollt. Indem ihr auf den Bildschirm tippt, steigt ihr eine Ebene hinab und rollt entsprechend der anderen Richtung hinab. Damit versucht ihr mit guten Reaktionen geschickt Hindernissen oder anderen Skatern aus dem Weg zu gehen. Einen großen Unterschied bezüglich Touch- oder Button-Steuerung gibt es demzufolge nicht.

Abgesehen von eurem Reaktionsvermögen werdet ihr auch dahingehend gefordert, dass ihr versucht möglichst zeitnah präzise den Hindernissen auszuweichen, indem ihr auf eine tiefere Ebene wechselt. Jede Berührung mit einem Hindernis bedeutet nämlich euer Aus. Kontrollpunkte gibt es keine. Stattdessen beginnt ihr immer von vorne und habt verschiedene Zielvorgaben. Zum Beispiel müsst ihr Münzen oder andere Objekte einsammeln oder ein Level erfolgreich abschließen.

Tap Skaters Screenshot 01

Tap Skaters Screenshot 02Tap Skaters Screenshot 03

Einerseits gilt es sehr schnell reagieren, andererseits könnt ihr oft nicht ahnen was als nächstes auf euch zukommt. Das kann teils etwas frustrierend sein, doch mit genügend versuchen und einigen Anläufen, schafft ihr mit der Zeit immer bessere Highscores. Habt ihr die Ziele erfüllt, beginnt der Ablauf von neuem und das Spielprinzip bleibt stetig gleich, lediglich das Thema der Level wechselt.

Habt ihr euch erstmal in das Spiel hineingefuchst und habt ein Gefühl dafür, wann ihr Hindernissen aus dem Weg, fühlt sich das Spiel auch entsprechend unterhaltsam und belohnend an. Schließt genügend Ziele ab und schreitet voran, warten nicht nur neue Level, sondern auch neue Skater und zahlreiche Extras auf euch. Der 2D-Look ist modern und ansprechend für ein mobiles Game und  der hippe Sound mit zahlreichen Scratch-Sounds ist ganz nett, wenn auch nach einiger Zeit ziemlich nervig. Gegenüber der mobilen Version verzichtet die Nintendo Switch-Version bei ihrem Preis natürlich sowohl auf Werbung als auch auf aufladbare Energie, um das Spiel fortsetzen zu können.

Tap Skaters Screenshot 04

Tap Skaters Screenshot 05

Unser Fazit zu Tap Skaters

Tap Skaters ist ein netter Zeitvertreib mit simplen Gameplay für zwischendurch. Letztendlich handelt es sich hierbei jedoch um ein gewöhnliches Mobile-Game, welches keinerlei Mehrwert auf Nintendo Switch bietet. Demzufolge ließe sich der Titel ebenso problemlos auf jedem beliebigen Mobilgerät spielen. Demnach solltet ihr für euch selbst entscheiden, ob sich der Kauf für euch lohnt. Immerhin kommt ihr so ohne Werbung aus und könnt beliebig lange Spielen. Dazu fordert Tap Skaters trotzt der simplen Steuerung euer Reaktionsvermögen aus.

Vielen Dank an Forever Entertainment für die Bereitstellung eines Review-Codes für Tap Skaters.

Wir verwenden Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.